SVM Gosen


Elf gegen Vierzehn...

 

Die Voraussetzungen waren nicht optimal bei diesem heißen Wetter. Ein sonst gut besetzter Kader musste ohne Auswechselspieler auskommen. Paul Hild verletzte sich beim letzten Training, musste nach dem Erwärmen leider mit Beschwerden aufgeben. In diesem Spiel hieß es also durchhalten. Einige kleine Unaufmerksamkeiten führten recht früh zu drei Gegentoren. Alle drei beruhten auf individuelle Fehler, entstanden durch die kleine Überlegenheit der Viktorianer. Es war keine zwingende Überlegenheit, aber sie war spürbar. Die anderen Tore entsprachen dann schon dem Können des Tabellenersten, der sich mit dem zwischenzeitlichen 0:5 zufrieden gab. Aber ein Spiel ist erst mit dem Abpfiff zu Ende. Unsere Jungs tauten auf, trauten sich und wurden besser. Vor allem die schnellen Angriffe über Frank Kriegel und Ben Heilgendorf machten den Gästen zu schaffen. Aus dem Mittelfeld wurden sie gut durch Joey Domke und Maximilian Dorn nach vorn getragen. Zu diesem Zeitpunkt war unser drittes Tor (Superchance Daniel Held) näher dran, als dass die Gäste noch einmal aufgetrumpft hätten. Die Pause diente der Erholung und einer kleinen Analyse. Aber der Gegner stellte noch einmal um (Andre Betsch beschäftigte seinen gegnerischen Spieler intensiv in der ersten Halbzeit) und der vorerst rechts Außen der Gäste schloss hervorragend ab- zu unserem Leidwesen. Es ging noch heftig hin und her, aber an die erste Halbzeitleistung konnte man nicht mehr anknüpfen. Kräfte und Konzentration schwanden, zwei weitere Tore gegen uns fielen noch. Aber man konnte erkennen, dass die Gosener A-Jugend eine gute Zukunft haben kann. Schnelligkeit und Ideenreichtum sind da. Ausdauer und Erweiterung der technischen Fähigkeit eines Jeden werden garantiert zu besseren Ergebnissen führen. Kopf hoch, man kann das Ergebnis auch durch zwei teilen und dann heißt es 1:4. Und wer hat nicht alles gegen Bayern in diesem Jahr so oder höher verloren. Sogar das zweite Team in der Bundesliga...

Glückwunsch dem Meister Viktoria und ich bedanke mich bei einer kämpfenden A-Jugend aus Gosen.

Aufstellung: Lucas Poser - Charlie Horrmann, Niklas Wischer, Lennart Schulz, Andre Betsch - Nino Arndt - Frank Kriegel, Maximilian Dorn, Joey Domke, Ben Heilgendorf - Daniel Held (C)

TS: 2 x Ben Heilgendorf

R. Dahlke